Alpin Loacker Outdoor Online Shop aus Österreich. Alles für deine Bergfreunde

Diese Seite unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

🌞 Summer Sale bis zu -30% 📢 nur für eine kurze Zeit

⭐⭐⭐⭐⭐ 150.000+ zufriedene Kunden 💪 Premium Ausrüstung seit 1993 💚

Wandern mit Kinder - so wird es ein Spaß für alle
Geschäftsführer Alpin Loacker
Felix Loacker liebt die Berge und hat mehrere Jahre Erfahrung im Bergsport. Seit er denken kann, faszinieren ihn Gipfel und die unberührte Natur. In den Bergen fühlt er sich frei und lebendig. Sie sind sein Zuhause und ein Ort, an dem er seine Komfortzone verlässt, wandert, Skitouren macht, klettert & mit dem Mountainbike fährt.
Inhalte

Wanderungen mit Kindern können für alle zum absoluten Highlight werden. Doch dafür bedarf es einer guten Vorbereitung und natürlich die passende Route. Damit Du die Zeit in der Natur genießen kannst und Deine Kinder ein unvergessliches Abenteuer erleben, haben wir zahlreiche Tipps und Tricks für Dich gesammelt. 

Wir stellen Dir die Must-haves vor und zeigen Dir, was Du bei der Planung beachten musst. So kommen garantiert ALLE Familienmitglieder voll auf ihre Kosten. Die Kleinen erleben ein Gefühl der grenzenlosen Freiheit, während die Großen entspannt ihre Akkus aufladen können. Bist Du bereit für das Erlebniswandern mit Deinen Kindern?

Bekleidung und Ausrüstung für das Wandern mit Kindern

Die passende Bekleidung und Ausrüstung spielen auf Wanderungen mit Kindern eine übergeordnete Rolle. Auch wenn die Kleinen das ein oder andere als überflüssig erachten und am liebsten einfach loslaufen: Nur mit dem richtigen Equipment solltet ihr starten. Andernfalls ist Quengelei vorprogrammiert.

Die richtige Ausrüstung für das Wandern mit Kindern 

Die richtige Ausrüstung für das Wandern mit Kindern unterscheidet sich eigentlich nicht so sehr von einer Tour für Erwachsene. Damit Du alles im Blick behältst, haben wir das Equipment hier für Dich zusammengestellt. Ihr benötigt:

Rucksack: Um das Gepäck für Kinder und Erwachsene bequem transportieren zu können, sollte der Rucksack möglichst groß und dennoch leicht sein. Unser leichter Bergrucksack beispielsweise bietet genügend Platz für Euer Gepäck.

Wasserflaschen: Sie bilden die Basis auf jeder Wanderung. Denn nicht überall könnt ihr unterwegs einkehren. Vor allem Edelstahl Trinkflaschen sind ein guter Begleiter. Sie sind ultraleicht, bruchsicher und schadstofffrei. 

Snacks: Da Wanderwege für Kinder mitunter auch anstrengend sein können, solltest Du ausreichend Verpflegung einpacken. In einer Edelstahl Lunchbox kannst Du belegte Brote, Obst und Gemüsesticks nachhaltig transportieren.

Erste-Hilfe-Set: Es ist natürlich schön, wenn es nicht zum Einsatz kommt. Dennoch sollte ein Erste-Hilfe-Set mit Verbandsmaterial beim Wandern mit Kindern nicht fehlen. Dabei hat sich auch eine Rettungsdecke vielfach bewährt. 

ccc

Sonnencreme: Der Sonnenschutz ist vorwiegend im Sommer ein absolutes Must-have. Hautfreundliche Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor schützen die empfindliche Kinderhaut zuverlässig vor Sonnenbrand.

Sonnenhüte: Sonnenhüte bieten auf sonnigen Abschnitten hervorragenden Schutz vor einem Sonnenstich. Auch bei vermeintlich kühleren Temperaturen sollten sie beim Wandern mit Kleinkindern keinesfalls fehlen. 

Sonnenbrillen: Sie schützen die empfindlichen Kinderaugen (und Deine eigenen) vor UV-Licht. Achte hier unbedingt auf gute Qualität. Billigware ist nämlich oftmals mehr Schein als Sein. 

Mückenspray oder -creme: Diese Produkte sind vor allem in der Nähe von Gewässern unverzichtbar. Selbst in Wäldern halten sich die Plagegeister in der Nähe von Pfützen und Tümpeln auf. 

Wanderstöcke: Teleskop Wanderstöcke geben großen und kleinen Wandern ein Höchstmaß an Trittsicherheit und Halt. In unserem Blogbeitrag „Alles über Wanderstöcke – Ratgeber für Neulinge“ stellen wir Dir die verschiedenen Modelle vor. Hier findest Du auch viele Tipps und Tricks zur Handhabung.

Karten und Kompass: Diese beiden Dinge sind zwar in der heutigen Zeit in Vergessenheit geraten, sollten aber im Wanderurlaub mit Kindern keinesfalls fehlen. Vor allem ein Kompass hat magische Anziehung auf die Kleinen und sorgt für die Extraportion Abenteuer. 

Taschentücher und Feuchttücher sind nicht nur beim Wandern mit Kleinkindern ein Muss. Auch für größere Kinder gehören sie unbedingt ins Gepäck. – Sei es zum Nase putzen oder zur schnellen Handreinigung. 

Müllbeutel: Beutel für Müll sind auf Touren in unberührter Natur ebenfalls unverzichtbar. Schließlich weißt Du nie, wann Du den nächsten Mülleimer findest.

Die richtige Ausrüstung beim Wandern mit Kindern dabeihaben

Wanderbekleidung für Kinder 

Wer Wanderwege mit Kindern erkunden möchte, benötigt nicht nur die passende Ausrüstung, sondern auch funktionale Kleidung. Dazu zählen: 

Bequeme Wanderschuhe sorgen auf allen Wegen für perfekten Halt und schützen zarte Kinderfüße bestmöglich vor Blasenbildung. Wie Du Blasen am Fuß verhindern kannst, liest Du in diesem Beitrag.

Wetterangepasste Kleidung bietet den bestmöglichen Schutz vor Regen und Wind. Auch im Sommer ist gute Funktionskleidung nicht zu unterschätzen. Idealerweise ist sie atmungsaktiv und temperaturausgleichend, wie unsere Merino Bekleidung für Erwachsene.

Eine Kopfbedeckung schützt vor Nässe und UV-Strahlung. Im Sommer solltet ihr alle einen Sonnenhut tragen, um einen Sonnenstich zu vermeiden. Im Herbst und Winter leistet einen Merino Mütze hervorragende Dienste. 

Wandersocken aus Merinowolle sorgen für ein optimales Tragegefühl. Sie wirken temperaturausgleichend, sind atmungsaktiv und geruchshemmend. So steht einem Wanderurlaub mit Kindern in Deutschland und Co. nichts entgegen. 

Regenbekleidung sollte vor Nässe schützen und gleichzeitig atmungsaktiv sein. Hardshell Jacken haben sich dabei besonders bewährt. Im Sommer lässt sie sich durch eine schnelltrocknende Funktionshose ergänzen. Bei kaltem Wetter hingegen ist eine Regenhose eine gute Wahl. 

Wo finde ich Wanderwege für das Wandern mit Kindern?

Viele Eltern fragen sich, ob „normale“ Wanderrouten für Kinder geeignet sind. Prinzipiell lautet die Antwort „Ja“. Natürlich solltest Du eine Route auswählen, die der Kondition Deiner Kinder entspricht und auch etwas zu bieten hat. 

Im Sommer sind Bachläufe und kleine Seen ein ideales Ziel. Die Touristeninformation Deiner Region hält vor Ort viele tolle Ideen für Dich bereit. 

Wandern mit Kindern im Schwarzwald

Der Schwarzwald bietet zum Wandern mit Kindern zahlreiche Möglichkeiten. Bei älteren Kindern sind Annis Schwarzwald Geheimnisse sehr beliebt. Hier gibt es zahlreiche Rätsel zu lösen. Zum Wandern mit Kleinkind ist vor allem der Märchenweg in Bad Wildbad empfehlenswert. 

Erlebniswandern mit Kindern im Allgäu

Auch im Allgäu werden Erlebniswanderung für Kinder großgeschrieben. Neben einem Barfußweg in Bad Wörishofen bietet der Familienwanderweg in Bad Hindelang mit seinen Spielstationen viel Platz für tolle Abenteuer. 

Rundwanderwege im Harz 

Die zahlreichen Rundwanderwege im Harz für Kinder und Erwachsene lassen Outdoorherzen höherschlagen. Hier können die Kleinen den Löwenzahn-Entdeckerpfad in Drei-Anne-Hohe erkunden, das Labyrinth in Braunlage durchqueren oder an einer Luchswanderung in Bad Harzburg teilnehmen. 

5 Tipps zum Wandern mit Kindern 

Wandern mit Kindern stärkt den Familienzusammenhalt, stärkt die Naturverbundenheit und eine ideale Gesundheitsprophylaxe für Groß und Klein. Damit der Ausflug bzw. der Wanderurlaub mit Kindern in Deutschland und Österreich kein Reinfall wird, bedarf es im Vorfeld einer umfassenden Planung. 

Wandern mit Kinder - die besten Tipps

1. Wähle kinderfreundliche Wanderwege

Nicht nur beim Wandern mit Kleinkind spielt die Beschaffenheit der Wanderwege eine entscheidende Rolle. Auch wenn Du mit älteren Kindern wandern möchtest, ist der richtige Weg das Ziel. Dieser sollte möglichst viel Raum für kleine Entdecker bieten und nicht zu viel Steigungen beinhalten, damit die Kleinen nicht die Lust verlieren. 

2. Entspannen, erholen und genießen: Pausen planen 

Jede Tour lastet Deine Kinder nicht nur körperlich, sondern auch geistig aus. All die vielen Eindrücke müssen schließlich auch verarbeitet werden. Deshalb sind ausreichend Pausen nicht nur für Kleinkinder, sondern auch für größere Kinder wichtig. 

Da unterwegs nicht überall Bänke zu finden sind, bewahrst Du Dir mit einer Picknickdecke eine gewisse Unabhängigkeit. So könnte Ihr auch auf einer Wiese oder einer Lichtung gemeinsam entspannen und eine leckere Brotzeit genießen. 

3. Spaß und Spiel am Wegesrand: Kreative Ideen für ein aufregendes Wandern mit Kindern

Es muss nicht immer die große Erlebniswanderung sein, um die Zeit in der Natur für Kinder zum unvergesslichen Abenteuer werden zu lassen! Auch unterwegs laden zahlreiche Naturmaterialien zum freien oder kreativen Spielen ein. Aus 

  • Stöckchen, 
  • Stein, 
  • Zapfen und Co. lassen sich tolle Kunstwerke bauen oder Tic-Tac-Toe spielen. 

Sind mehrere Kinder dabei, könnt ihr mit den Naturschätzen auch Memory spielen oder eine Geräuschlandkarte entwerfen. Dazu setzen sich die Kinder mit geschlossenen Augen hin und hören einmal ganz genau zu: Welche Geräusche können sie fernab vom Lärm und Trubel wahrnehmen? 

Expertentipp: All diese Spiele schulen die Sinne und sorgen für eine Extraportion Spaß und Entspannung.

4. Stockbrot und Co.: Ausreichend Energie für kleine Wanderer

Frische Luft macht hungrig – keine Frage. Umso wichtiger ist es, die Energiespeicher zwischendurch immer wieder gut aufzufüllen. Neben gesunden Snacks wie Obst und Gemüse ist Stockbrot für alle Kinder ein tolles Abenteuer. 

Der Teig lässt sich in einer Thermolunchbox hervorragend transportieren. Er wird an Ort und Stelle auf Stöcke gespießt und über offenem Feuer gegart. 

Doch Vorsicht! Ein Lagerfeuer solltest Du nur an ausgewiesenen Plätzen machen, um Waldbrände zu vermeiden. Erfahrungsgemäß sind aber Grillplätze auf vielen Wanderrouten zu finden.

5.  Sicherheit geht vor: Schutz vor Sonne, Zecken und Steinschlag

Auch wenn Deine Kleinen noch so abenteuerlustig sind – für die Sicherheit beim Wandern mit Kindern sind immer noch wir Erwachsenen verantwortlich. Deshalb sollten Kinder in unwegsamem Gelände möglichst nicht vorlaufen. Beim Bergwandern mit Kindern solltest Du sie durch gezielte Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich sichern.

Auf allen Touren wird außerdem der Schutz vor Hitze und Zecken großgeschrieben. Verwende dazu Zeckenschutzmittel und vermeide umfangreiche Touren bei hochsommerlichen Temperaturen.

Tipps für das Wandern mit Kindern

Fazit

Erlebniswandern mit Kindern ist eigentlich nahezu immer und überall möglich. Der Aufenthalt in der freien Natur und klein wird aber nur dann für alle zum unvergesslichen Familienausflug, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Neben dem passenden Equipment und einer leckeren Verpflegung entscheidet vor allem das Ausflugsziel darüber, ob die Tour zum Highlight wird. Wähle deshalb unbedingt abwechslungsreiche Wege für die Wanderung mit Kindern. 

Diese sollten möglichst wenig Steigung beinhalten und landschaftlich einiges zu bieten haben. Es müssen jedoch gar nicht immer spektakuläre Routen sein, um die Wanderfreude der Kinder zu wecken. Mit Naturspielen kann nämlich selbst eine Wanderung im angrenzenden Wald ein toller Ort für deine Kinder sein.

FAQ

Welche Ausrüstung benötige ich für das Wandern mit Kindern?

Für das Wandern mit Kindern ist eine passende Ausrüstung essenziell. Ihr benötigt einen Rucksack, um das Gepäck bequem transportieren zu können. Wasserflaschen, Snacks und ein Erste-Hilfe-Set sollten ebenfalls nicht fehlen. Sonnencreme, Sonnenhüte und Sonnenbrillen schützen vor UV-Strahlung, während Mückenspray oder -creme vor lästigen Insekten schützen. 

Wanderstöcke sorgen für Trittsicherheit, und Taschentücher sowie Müllbeutel sind praktisch für unterwegs. Wanderbekleidung, wie bequeme Wanderschuhe, wetterangepasste Kleidung und Wandersocken aus Merinowolle, runden die Ausrüstung ab.

Wo finde ich kinderfreundliche Wanderwege?

Es gibt zahlreiche kinderfreundliche Wanderwege, die sich bestens für Familien eignen. In Deutschland bieten beispielsweise der Schwarzwald, das Allgäu und der Harz viele Möglichkeiten. Achte bei der Auswahl der Route darauf, dass sie der Kondition und den Interessen der Kinder entspricht. Die Touristeninformation vor Ort kann dir oft gute Vorschläge für kinderfreundliche Wanderwege geben.